thomassommer.org logo

Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts… Die Bibel

Leben als Mensch des Lichts

Erstellt von Thomas Sommer

31. Oktober 2017

Auch ihr gehörtet einst zur Finsternis, ja, ihr wart selbst Finsternis, aber jetzt seid ihr Licht, weil ihr mit dem Herrn verbunden seid. Lebt nun auch als Menschen des Lichts! Aus dem Licht erwächst als Frucht jede Art von Güte, Rechtschaffenheit und Treue. … Beteiligt euch nicht an dem finsteren Treiben, das keine Frucht hervorbringt. Im Gegenteil, deckt es auf!

Epheser 5,8-9.11 GNB

Ich denke, dass es für einen Menschen, der in Christo ist, wichtig ist, sich immer wieder bewusst zu machen, dass er eine neue Kreatur geworden ist. Daraus resultieren gewisse Konsequenzen, die das neue Leben im Vergleich zum bisherigen unterscheiden. Dieser Wechsel wird im Allgemeinen nicht sprunghaft oder unter Zwang geschehen. Aber Gott lässt einen immer mehr erkennen, was Leben als Mensch des Lichts bedeutet, und gibt einem auch die notwendige Kraft dazu, mit den damit verbundenen Herausforderungen richtig umzugehen.

Als besonders wichtig betrachte ich die Fähigkeit zu unterscheiden, was die Werke der Finsternis sind und welche die Werke des Lichts. Durch dieses Wissen ist es erst möglich, den Schritt in ein von Gottes Licht geprägtes Leben zu gehen. Durch die Gabe des Hl. Geistes schenkt Gott dem Gläubigen das Vermögen dieser Umgestaltung, wie die Stelle darauf hinweist:

Joh 14,26: Aber der Tröster, der Heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.

Leider ist die Fähigkeit, Finsternis von Licht zu unterscheiden – im geistliche Sinne – nicht gerade sehr in Mode hierzulande. Das zieht sich durch Politik und Wirtschaft wie auch im ganz gewöhnlichen Menschenleben. Viele sind sich gar nicht bewusst, dass sie in der Finsternis leben. Mir ging es früher nicht anders.

Die Bibel nennt Gottlosigkeit Finsternis. Wer keine bewusste Beziehung zum lebendigen Gott pflegt, lebt in der Finsternis. Dies zu hören kann unangenehm sein, doch ist es die Wahrheit. Allein durch Gottes Licht kann dieses Bewusstsein der eigenen Gott-Ferne entstehen. Es mag einem vorkommen, als hätte man sein ganzes Leben in einem dunklen Raum verbracht. Bis Jesu Licht hineinscheint, und man zu erkennen und zu verstehen beginnt. Wer sich zu Gott naht, zu dem naht sich Gott. Je näher man ihm kommt, desto heller wird es im Leben.

Das könnte Sie auch interessieren…

Auszeiten sind wichtig

Auszeiten sind wichtig

Gerne mache ich hin und wieder eine Auszeit mit der Familie, wenn es die Arbeit erlaubt, um mich zu regenerieren. In...

0 Kommentare