• Biblische Betrachtungen

    Weihnachten ohne Gott

    Weihnachten ohne Gott? Geht das überhaupt? Die Gesellschaft scheint in der Tat dazu zu neigen, Gott von Weihnachten auszuklammern. Bunte Lichter, scheinbar fröhliche (aber doch gestresste) Menschen, Musik und die besondere Stimmung. Das ist im Grunde ja nichts Verwerfliches. Doch wie sieht es Gott? Was wird ihm wohl wichtig sein an diesem Tag? Immerhin ginge es bei Weihnachten ja um die Geburt seines Sohnes, Jesus Christus, welcher gekommen ist, Frieden zu bringen. Er sagt von sich, er sei das Licht der Welt, und zudem ist er die Liebe selbst (Gott ist Liebe). Wie kannst du also glücklich werden ohne ihn oder wie kannst du dich am Licht erfreuen, wenn es…

  • Biblische Betrachtungen

    Bald ist Weihnachten

    Bald ist wieder Weihnachten. Gott ist auf die Erde gekommen, um dich und mich zu besuchen. Er möchte eine Beziehung zu dir haben. Er kennt dich ja bereits. Kennst du ihn auch schon? Gott ist in Jesus Christus auf der Erde erschienen, damit wir Frieden haben können mit ihm. Dieser Friede wurde nämlich im Paradies getrübt. Weil der Mensch sich gegen Gott entschieden hatte, kam die Trennung zwischen Gott und dem Menschen über die ganze Menschheit. Diese hält bis heute an. Vieles sieht zwar sehr schön aus. Aber im Kern fehlt das Wichtigste. Das ist Gott. Ohne ihn fehlt die Essenz in allem. Er ist der Anfang und das Ende.…

  • Biblische Betrachtungen

    Brot des Lebens

    “Ich bin das Brot, das Leben schenkt. Wer zu mir kommt, wird nie mehr hungrig sein. Wer sich an mich hält, wird keinen Durst mehr haben.” Johannes 6,35 GNB Ganz tief im Menschen befindet sich ein Verlangen, das sich ausstreckt nach einer Erfüllung, die durch irdische Dinge nicht gegeben werden kann. Wie oft hat man schon versucht, diese Leere durch irgendwelche materiellen Dinge zu stillen, sei es durch Shopping oder durch Anhäufung von Gegenständen, die man sowieso nicht in den Tod mitnehmen kann. Immer wieder meldet sich dieser leere Fleck im Herzen, der nach etwas Grösserem dürstet. Auch irdische Macht kann diesen Platz nicht befriedigend ausfüllen. Man kann sich immer…

  • Biblische Betrachtungen

    Als das Christkind verschwand

    Hier ein Video von Björn Steffens, der es versteht, mit einer einfachen Geschichte auf den Kern von Weihnachten hinzuweisen. Jesus hat sich gerade die Schwachen in der Welt ausgesucht als seine Nachfolger und Freunde. Diejenigen, die vor der Welt nichts bis wenig gelten, möchte er am meisten segnen. Verschwindet das Christkind bei Ihnen manchmal auch, wenn es sich nicht mehr wohl fühlt unter der ganzen Last des äusserlichen Glanzes? Es möchte doch unser Herz ganz erfüllen mit einer Liebe, die es nicht zu kaufen gibt. Ein christlicher Schriftsteller hat einmal geäussert: Wie können materielle Dinge eine immaterielle Seele zufriedenstellen? “Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser, so schreit meine Seele,…

  • Biblische Betrachtungen

    Einander lieben

    Dieses eine Gebot gebe ich euch: Ihr sollt einander lieben! Johannes 15,17 GNB   Der Korinther-Brief sagt von der Liebe, sie sei sogar grösser als Glaube und Hoffnung. Das ist wirklich gewaltig: Gott achtet die Liebe am meisten. Wer aus Liebe handelt, ist in Gott gegründet. Nun gibt aus auch verschiedene Arten von Liebe. Die Bibel unterscheidet zwischen der menschlichen und der göttlichen Liebe. Die göttliche ist der menschlichen überlegen, da diese durch den Geist Gottes gewirkt und nicht von Selbstsucht gefärbt ist. Göttliche Liebe stellt die eigenen Bedürfnisse und Rechte ganz zur Seite um des Nächsten willen. Sie riskiert dabei sogar menschliche Freundschaft, um ewige Freundschaft zu gewinnen –…

  • Biblische Betrachtungen

    Keine Verurteilung mehr

    Der Apostel Paulus schreibt: Vor dem Gericht Gottes gibt es also keine Verurteilung mehr für die, die mit Jesus Christus verbunden sind. Denn dort, wo Jesus Christus ist, gilt: Du bist befreit von dem Gesetz, das von der Sünde missbraucht wird und zum Tod führt. Denn du stehst jetzt unter dem Gesetz, in dem der Geist Gottes wirkt, der zum Leben führt. Römer 8,1-2 GNB   Wer sein Leben Jesus Christus anvertraut hat, wird im Endgericht keine Verurteilung erfahren; sondern das ewige Leben erben. Das Gesetz, welches den Tod fordert für Vergehen, hat fortan keine Macht mehr über den Menschen, der Gott in sein Herz aufgenommen hat. Vielmehr regiert der…

  • Biblische Betrachtungen

    Freigebigkeit

    “Freigebige werden immer reicher, der Geizhals spart sich arm.” Sprüche 11,24 GNB   In diesem Spruch verheisst der Herr finanziellen Segen für die, welche ein gebendes Herz haben und auch so handeln. Was wir mit unserem Geld machen, zeigt unseren Charakter. Drehen wir uns nicht bloss um uns selbst, und dies auch in monetären Angelegenheiten, so werden wir Teil an Gottes Verheissung. Diese ist auch im Neuen Testament sichtbar, wo es heisst: “Gebt, so wird euch gegeben. Ein volles, gedrücktes, gerütteltes und überfließendes Maß wird man in euren Schoß geben; denn eben mit dem Maß, mit dem ihr messt, wird man euch wieder messen.”

  • Biblische Betrachtungen

    Herrlichkeit des Wortes Gottes

    Wenn Regen oder Schnee vom Himmel fällt, kehrt er nicht wieder dorthin zurück, ohne dass er etwas bewirkt: Er durchfeuchtet die Erde und macht sie fruchtbar, sodass sie Korn für das tägliche Brot hervorbringt und Saatgut für eine neue Ernte. Genauso ist es mit dem Wort, das ich spreche: Es kehrt nicht unverrichteter Dinge zu mir zurück, sondern bewirkt, was ich will, und führt aus, was ich ihm auftrage. Jesaja 55,10-11 GNB   Bereits im Irdischen hat Gott allen Dingen einen Zweck zugeordnet. In diesem Vers wird das Wasser angesprochen, das auf der Erde seinen Kreislauf hat und Grundlage für das Leben ist. Das Wasser hat viele Zwecke; es dient…

  • Biblische Betrachtungen

    Leben als Mensch des Lichts

    Auch ihr gehörtet einst zur Finsternis, ja, ihr wart selbst Finsternis, aber jetzt seid ihr Licht, weil ihr mit dem Herrn verbunden seid. Lebt nun auch als Menschen des Lichts! Aus dem Licht erwächst als Frucht jede Art von Güte, Rechtschaffenheit und Treue. … Beteiligt euch nicht an dem finsteren Treiben, das keine Frucht hervorbringt. Im Gegenteil, deckt es auf! Epheser 5,8-9.11 GNB Ich denke, dass es für einen Menschen, der in Christo ist, wichtig ist, sich immer wieder bewusst zu machen, dass er eine neue Kreatur geworden ist. Daraus resultieren gewisse Konsequenzen, die das neue Leben im Vergleich zum bisherigen unterscheiden. Dieser Wechsel wird im Allgemeinen nicht sprunghaft oder…

  • Biblische Betrachtungen,  Glaube

    Alles und doch nichts

    Der 13-jährige Milliardärssohn ist Alleinerbe und schon jetzt im Besitz von mehreren hundert Millionen. Doch leider hat er bis zu seinem achtzehnten Geburtstag keinen Zugriff auf sein Konto. Zudem befinden sich die Wertpapiere seiner Eltern gerade im Sturzflug. Der Besitz schrumpft und schrumpft. Obwohl der Junge extrem reich ist, fragt er sich, ob er den jemals in den Genuss dieses Reichtums kommen wird. Momentan befindet er sich auf einem Internat, wo ihm keinerlei Sonderrechte gewährt werden.   Das Streben nach Bleibendem Der Mensch möchte sich etwas Bleibendes schaffen. Das Leben ist endlich, dessen sind wir alle uns bewusst. Deshalb versuchen wir etwas zu bewegen, was über das eigene Leben und…